Wenn du mich liebst

Zurück im Leben, weil nur du mir geben kannst
Was nur dir und mir gehört
Ich bin dir dankbar und verfluch dich ein bischen
hast mir Bilder geschenkt und andre zerstört
Fast wär ich an der Einsamkeit ertrunken
Im Grau der Tage fast für immer versunken

In deinen Augen seh ich mehr als das Licht
Möcht mit dir leben denn ich liebe dich

Du kannst so viel geben, wenn du dich gibst
Du kannst so viel leben, wenn du mich liebst

Da warn die Jahre die warn wie Herbsttage
Wenn die Sonne aus dem Leben schleicht
Wenn der Nebel das Grün verhüllt
Wenn der Regen die Wärme runterspült
Dann kommt der Schnee, bedeckt alle Wunden
Legt sich zart aber kalt, auf schlafendes Land

Und endlich Grün, es lässt uns vergessen
Kann nicht mehr Schlafen, mag nicht mehr essen
Und endlich Grün, es lässt uns vergessen
Kann nicht mehr Schlafen, mag nicht mehr essen

Du kannst so viel geben, wenn du dich gibst
Du kannst so viel leben, wenn du mich liebst

Gitarrensolo, 1x Strophe, 1x Refrain

Du kannst so viel geben, wenn du dich gibst
Du kannst so viel leben, wenn du mich liebst

Du kannst so viel geben, wenn du dich gibst
Du kannst so viel leben, wenn du mich liebst